Dienstag, 16. Mai 2017

Warum habe ich Euch das nicht gezeigt? Das Einschulungskleid ...


Ich bin wieder verspätet...
Story of my life...

Letzte Woche hatte ich eigentlich für Mittwoch versprochen, Euch das Einschulungskleid zu zeigen,
weil ich ja den Schnitt im Juni letztes Jahr für Webware genäht habe und nun dieses Jahr in Jersey (zwei unterschiedliche SM vom selben Schnittersteller!).
Aber hätte ich letzte Woche einen Blogeintrag verfasst, da wären sooo viele ungefilterte Emotionen rausgeströmt, das wäre zu viel des Guten gewesen. Und bekanntlicher Maßen vergisst das World Wide Web nie, - auch wenn ich dann wieder zur Ruhe gekommen bin - das muss nicht sein.

Warum habe ich so viele Emotion gehabt... Es war Frust. Reiner und ehrlicher Frust. Frust den Behörden gegenüber, die einen nach dem anderen Antrag unsererseits ablehnen. Na klar, sie handeln nach einem Gesetz und einer Strategie (eine Freundin von mir lächelte mich an und sagte: "Das ist völlig normal und die Strategie, erstmal abzulehnen...") 
Aber es gibt auch individuelle Situationen, die es wert sind, angehört zu werden.
Und sie werden uns hören, - jetzt, wo ich wieder Kraft habe, um die Behörden mich hören zu lassen. Aber manchmal hat man halt einen "Durchhänger". Manchmal möchte man nicht kämpfen, wenn man ohnehin schon Sorgen hat und Hilfe braucht. Da bin ich leider nicht die Ausnahme. 

Nun muss man sagen, - wir wußten, dass wir nicht den einfacheren Weg gehen werden, wenn wir unsere blinde Tochter auf eine normale Schule geben, statt sie auf die hiesige Blindenschule zu schicken. Aber was man so im Vorwege weiß... Würde ich es nochmal machen? Ja - denn die Gründe, warum wir uns dafür entschieden haben, haben sich nicht geändert, aber ich würde länger darüber nachdenken und mehr zweifeln. Vieles, was die Blindenschule leistet, müssen wir jetzt komplett selber leisten und natürlich auch bezahlen...
Das erfordert Kraft. Und die fehlte dann letzte Woche, nach einem weiteren kurzen Schreiben der Behörde, dass sie einen weiteren Antrag ablehnen, "etwas"...

Aber wie heißt es so schön:

Hinfallen,
Aufstehen,
Krone richten und weitergehen... 

Bei mir hilft, viel Musik hören, sich und seine Gedanken nicht zu ernst zu nehmen und zwei, drei Nächte darüber zu schlafen...

Was macht Ihr, wenn Ihr total down seid?

So, nach genug Miesepeterfrustschei...Stimmung verbreitet (lasst Euch bitte nicht anstecken!)
- zeige ich Euch das Einschulungskleid vom letzten Sommer.

Die Fotos haben wir 2 Tage davor gemacht, damit wir uns voll und ganz auf ihre Einschulung und das schöne Ereignis konzentrieren konnten:






Es ist mittlerweile zu klein und ich habe noch sooo viel Stoff hier... und viel zu wenig Zeit *lach*

Ganz liebe Grüße,

Jana

Schnittmuster: Pippa Dress von Bubby & Me Creations
Stoff: Tilda Webware
Kind: meins!
Verlinkt: Creadienstag



Kommentare:

  1. Oh wow, was für ein Traumkleid! Prinzessnähte, Spitze und zarte Farben finde ich auch toll, und die Ärmelchen sind zuckersüß. Ich bin auch gerade auf der Suche nach einem Schnittmuster fürs Einschulungskleid meiner Tochter, das hier kommt auf jeden Fall in die engere Wahl! Danke für die Inspiration :-)

    Liebe Grüße
    von Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole, das freut mich sehr, dass ich Dich inspirieren konnte ♥

      Löschen
  2. Liebe Nicole,
    das Kleid würde bei mir zu Hause auch super ankommen :-) wirklich TOLL!!!
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  3. Ein wunderschönes Kleid und es passt zu ihr. Und dir wünsche ich Kraft und Zähigkeit für deine Kämpfe! Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst.
Ich freue mich über Deinen Kommentar!